Was gutes und erfolgreiches Content-Marketing auszeichnet

Gibt man den Begriff Content Marketing in das Suchfeld bei Google ein, erscheint darunter die Angabe, dass rund 3,8 Milliarden Ergebnisse gefunden wurden. Es wird also viel geschrieben und gelesen zu diesem Thema. Leider ist es auch so, dass viele Menschen jede Werbung, jede Anzeige in einer Zeitung oder Posts in Sozialen Medien als Content Marketing betrachten. Dem ist aber nicht so.

Content-Marketing ist mehr als Werbung

Bei simpler Werbung geht es darum, das eigene Unternehmen oder die eigenen Produkte und Dienstleistungen in den Vordergrund zu stellen und im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu verankern. Das hat zwar durchaus seine Berechtigung, jedoch wollen Verbraucher heutzutage mehr. Sie möchten ein Produkt nicht nur angepriesen bekommen, sondern wünschen sich handfeste Informationen darüber, welchen Nutzen es ihnen bringt oder für welches Problem es eine Lösung darstellt.

Dadurch rückt die Expertise des Unternehmens in den Fokus. Es soll mehr Ratgeber als reiner Verkäufer sein. Es soll als Partner verstanden werden können, statt nur auf den Geldbeutel möglicher Kunden zu schielen. Dafür bedarf es aber einer ausgefeilten Strategie, die sich ganz auf die Zielgruppe konzentriert und deren Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt. Ein gutes Content-Marketing streicht ein Produkt oder eine Dienstleistung als echte Lösung für die Praxis heraus und bietet dem Kunden somit einem Mehrwert. Damit ist klar, dass nicht das Unternehmen und sein Angebot im Mittelpunkt stehen, sondern ein bestimmtes Thema und eine klar umrissene Zielgruppe.

Die Rolle der Zielgruppe im Content-Marketing

Am Anfang steht die Frage nach der Zielgruppe. Sie muss eindeutig definiert sein, damit Inhalte, Sprache und Strategie entsprechend optimal ausgerichtet werden können. Sie stellen sich am besten einen idealen Kunden mit seinen Wünschen und Zielen vor, loten vielleicht Charaktereigenschaften aus und bestimmen sein Geschlecht, Alter, den Beruf und seine Einkommensgruppe. Erfinden Sie eine Buyer Persona, also einen Vertreter, der für die angestrebte Zielgruppe typisch ist, und richten Sie danach Ihre Inhalte für Ihr Content-Marketing aus.

Eine Kampagne - ein Thema

Konzentrieren Sie sich bei jeder Content-Marketing-Kampagne auf ein Thema. Es macht nur wenig Sinn, etwa in einem Blog oder auf einer Landingpage verschiedene Themenbereiche anzuschneiden, die nur wenig miteinander zusammenhängen. Wenn Sie Finanzdienstleistungen und Finanztipps anbieten, konzentrieren Sie sich auf diesen Bereich und lassen Sie alles andere beiseite. Jemand, der gezielt nach Informationen zum Thema Finanzen sucht, ist nur wenig daran interessiert, wie toll Ihr Standort in Hamburg, Berlin oder München ist und welche Sehenswürdigkeiten Sie dort unbedingt besichtigen sollten. Sie würden damit unterschiedliche Zielgruppen anlocken und an Seriosität verlieren.

Schaffen Sie Mehrwert für Leser und Verbraucher

Gutes Content-Marketing zeichnet sich dadurch aus, dass es für an einem bestimmten Thema interessierte Verbraucher einen Mehrwert schafft. Was nützt der schönste Text, wenn er dem Leser keine neuen Informationen bietet, sondern nur altbekannte Tatsachen wiederholt? Es gibt natürlich keine allgemeingültige Faustregel dafür, denn Mehrwert kann durchaus verschiedene Facetten haben. Sie können dem potenziellen Kunden zum Beispiel aufzeigen, was er mit einem bestimmten Gerät aus Ihrem Portfolio alles bewerkstelligen kann. Sie können aber auch durch eine einfache Geschichte im Zusammenhang mit Ihren Leistungen für gute Unterhaltung sorgen.

Gutes Content-Marketing benötigt eine Strategie

Jede Kampagne im Content-Marketing verlangt eine Strategie. Dies sollte Ihr erstes Gebot sein, wenn Sie über eine oder mehrere Maßnahmen nachdenken. Neben der Bestimmung der Zielgruppe und der Festlegung auf ein Thema sind auch die Wahl des zu bedienenden Mediums und ein handfester Plan für die Umsetzung erforderlich. Wenn Sie ein Blog zu Ihrem neuesten Angebot betreiben wollen, sollte dieser regelmäßig mit Inhalten bedient werden. Natürlich können Sie auch mehrgleisig fahren und Ihren Content in Blogs, in Videokanälen und in Sozialen Medien verbreiten. Es sollte allerdings nicht willkürlich und sprunghaft erfolgen, sondern einem durchdachten Plan folgen, ansonsten kann keine dauerhafte Kundenbindung entstehen.

Schaffen Sie einzigartigen Content!

Zugegeben, es ist nicht einfach, immer wieder neue Inhalte zu bieten, die woanders so nicht zu finden sind. Dies gilt erst recht, wenn der Kreis Ihrer Wettbewerber groß ist und gleiche Inhalte an vielen anderen Stellen im Netz zu finden sind. Sie sollten es aber tunlichst vermeiden, bei anderen Quellen abzuschreiben oder sie gar zu kopieren. Kopien verstoßen gegen das Urheberrecht und können strafrechtlich verfolgt werden. Aber auch die Suchmaschinen wie Google schieben Seiten mit doppeltem Content im Ranking nach hinten.

Ihr Content muss also auf jeden Fall ein Original sein. Wenn er dann auch noch originell ist und ein bekanntes Thema aus einer ganz neuen Perspektive betrachtet - etwa im Rahmen eines Storytellings - wird er in den Köpfen Ihrer Zielgruppe haften bleiben und mit größerer Wahrscheinlichkeit verlinkt bzw. weiterempfohlen, als wenn nur Altbekanntes wiederholt wird.

2020-02-13
Welke Consulting Gruppe
  • Lea HeuchtkötterLea HeuchtkötterHead of Strategic MarketingWelke Consulting Gruppe
Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Welke Newsletter

Erhalten Sie monatlich News rund um die Themen:

Unternehmensführung, Marke, Ertragssteigerung, Mitarbeiterbindung, Digitalisierung, CSR

Ich habe den Datenschutz gelesen und akzeptiere diesen.

Kontakt Aufnehmen

Welke Consulting Gruppe®
Garnisonsring 33
57072 Siegen
Germany

info@wcg.de
Phone +49 271 3135-0
Fax +49 271 3135-199
Seit 1993

Auszeichnungen

Auszeichnungen sind ein Qualitätsmerkmal! Überzeugen Sie sich selbst!

Social Media

Finden Sie uns im Bereich Social Media. Folgen Sie uns, um tagesaktuell informiert zu werden.