Google Analytics

Trackingtool

Google Analytics ist ein Trackingtool des US-amerikanischen Unternehmens Google LLC, das der Datenverkehrsanalyse von Webseiten (Webanalyse) dient. Web Analytics (deutsch: Datenverkehrsanalyse, Web-Controlling) ist die Sammlung von Daten und deren Auswertung. Das Verhalten der Website-Besucher wird analysiert. Es wird beispielsweise erfasst, woher die Besucher kommen, welche Bereiche der Website sie besuchen und wie oft und wie lange welche Kategorien angesehen werden. Google Analytics erfasst zudem die Nutzung von Suchmaschinen und erlaubt damit eine bessere Erfolgskontrolle von Werbekampagnen. Mit Hilfe dieser Daten kann ein umfangreiches Benutzerprofil erstellt werden, welches bei Nutzung von anmeldepflichtigen Google-Diensten auch bestimmten Personen zugeordnet werden kann. Google Analytics ermöglicht eine präzise Anpassung von Websites und Werbung an das Verhalten der Website-Nutzer.

Geschichte von Google Analytics

Google Analytics wurde im Jahr 2005 eingeführt. In diesem Jahr übernahm Google das 1995 gegründete Unternehmen „Urchin“, welches 1997 die erste Software zur Webanalyse auf dem US-Markt einführte. Bis zum Jahr 2004 erfolgten viele Erweiterungen der Urchin-Software, die heute noch zentrale Funktionen von Google Analytics darstellen. 2005 wurde Google Analytics kostenlos und in 16 verschiedenen Sprachen auf den Markt gebracht, was zu einer riesigen Nachfrage und Serverüberlastung führte.

Ziel von Google Analytics

Google Analytics dient der Analyse, Optimierung und Kontrolle aller Prozesse rund um die Website des Google Analytics-Nutzers. Zahlreiche Kennzahlen bezüglich der Website und den dazugehörigen Marketing-Maßnahmen können gemessen und ausgewertet werden. Durch eine Einbindung eines Tracking-Codes auf der eigenen Website kann eine kontinuierliche Analyse und statische Auswertung der Daten stattfinden. Mit Hilfe dieser Daten lassen sich aussagekräftige Schlüsse auf die Stärken und Schwächen einer Website ziehen. Die Website kann also, genau wie die Marketing-Maßnahmen, nach Analyse des Nutzerprofils und -verhaltens stetig optimal angepasst werden.

Durch die Analyse der Daten kann man unter anderem Schlüsse in Bezug auf folgende Aspekte ziehen:

  • Die Anzahl der Besucher auf Ihrer Website
  • Verweildauer der Besucher auf der Website
  • Suchbegriffe, über die Besucher Ihre Website gefunden haben
  • Die Browser, die Besucher nutzen
  • Besucherquellen wie Links, Suchmaschinen, etc.
  • Die demographischen Merkmale, wie Sprache und Standort der Besucher
  • Die Inhalte, die sich die Besucher angesehen haben
  • -Die Devices, die die Besucher verwenden

Vorteile von Google Analytics

  • Exportmöglichkeiten der gesammelten Daten
  • Verknüpfung mit Google AdWords
  • Einbindung von AdSense
  • Einbindung von sozialen Netzwerken
  • Messung der Ladezeiten
  • E-Commerce Tracking
  • Definition und Messung individueller Ziele
  • In-Page-Analyse

Nachteile von Google Analytics

  • Google erhält Zugang zu einer Vielzahl an Daten
  • Es ist unklar inwieweit diese Daten von Google genutzt werden, um z.B. umfassende Profil zu erstellen und Marketingmaßnahmen abzuleiten

Zurück

Welke Newsletter

Erhalten Sie monatlich News rund um die Themen:

Unternehmensführung, Marke, Ertragssteigerung, Mitarbeiterbindung, Digitalisierung, CSR

Kontakt Aufnehmen

Welke Consulting Gruppe®
Garnisonsring 33
57072 Siegen
Germany

info@wcg.de
Phone +49 271 3135-0
Fax +49 271 3135-199
Seit 1993

Auszeichnungen

Auszeichnungen sind ein Qualitätsmerkmal! Überzeugen Sie sich selbst!

Social Media

Finden Sie uns im Bereich Social Media. Folgen Sie uns, um tagesaktuell informiert zu werden.