Moodboard

Moodboard

Moodboards sind Bildcollagen, die Ihnen während des Gestaltungsprozesses einen Eindruck von Stimmung oder Farbgestaltung geben sollen. Beim Moodboard kommt es nicht auf Details, sondern auf die Gesamtwirkung an. Das Moodboard ist ein erster Schritt um Look & Feel Ihrer Marke für Sie oder Ihre Mitarbeiter erfahrbar zu machen.

Es ist ein besonders wichtiges Präsentationsmittel und Arbeitsmittel für Berufe, die zu Design und Kommunikation gehören. Es dient der Umsetzung unterschiedlicher visueller Konzepte. Dabei muss erwähnt werden, dass das Moodboard keine Konzepte erstellen kann. Deshalb ist es wichtig, vor der eigentlichen Visualisierung einer ästhetischen Richtung, ein kreiertes Konzeptschema zu haben.

Mittlerweile werden Moodboards häufiger digital erstellt und verwendet. Früher waren Moodboards Kartonbogen und nicht digital wie heutzutage. Auf dem sogenannten Kartonbogen wurden dann unterschiedliche Materialien, Texte, Bilder und Zeichnungen aufgebracht. Es dient vor allem zur Unterstützung der Entwicklung und Vermittlung von Projekten.  Mit Hilfe von Moodbards werden den Kunden auch unterschiedliche Präsentationen vorgestellt, womit man sie zum Kauf motivieren und animieren möchte.

Anwendungsbereiche von Moodboards

Zu den wichtigsten Anwendungsbereichen von Moodboard gehören: Fotografie, Webdesign, Filmbranche, Grafikdesign, Marketing und Werbung, Modedesign, Industriedesign, Innenarchitektur, User-Interface-Design, Bühnenbild oder Kostümbild. Das Moodboard verschafft einen Gesamteindruck von Einzelbildern und Entwürfen. Es überprüft die Qualität der unterschiedlich erstellten Konzepte.

Aus vielen Bereichen ist das Moodboard nicht mehr wegzudenken. Im Bereich der Präsentationen ist es sehr bedeutsam und wertvoll. Das liegt vor allem daran, weil das Moodboard auch skizzenhafte Konzepte und Ideen konkret umsetzen und visualisieren kann.

Beschreibung einiger Anwendungsbereiche von Moodboards

Im Bereich des Grafikdesigns dient das Mooodbaord dem Entwurf von Fotostilistik. Für die Innenarchitektur ist es charakteristisch, dass anhand des Boards Materialien wie unterschiedliche Stoffarten, Leder und Ähnliches präsentiert werden, die dann im eigentlichen Projekt verarbeitet werden sollen. Für die Darstellung von Szenenbildern oder Ausschnitten von Filmprojekten, verwendet man das Moodboard in der Filmbranche.  Im Bereich des Modedesigns wird das Moodboard meisten für die Visualisierung von unterschiedlichen Farben, Stoffen, Accessoires und Kleidung verwendet. Allgemein kann man festhalten, dass das Moodbord ein wichtiger Bestandteil unterschiedlicher Arbeitsbereiche geworden ist.

Zurück zur Liste

Welke Newsletter

Erhalten Sie monatlich News rund um die Themen:

Unternehmensführung, Marke, Ertragssteigerung, Mitarbeiterbindung, Digitalisierung, CSR

Kontakt Aufnehmen

Welke Consulting Gruppe®
Garnisonsring 33
57072 Siegen
Germany
info@wcg.de
Phone +49 271 3135-0
Fax +49 271 3135-199

Auszeichnungen

Auszeichnungen sind ein Qualitätsmerkmal! Überzeugen Sie sich selbst!

Social Media

Finden Sie uns im Bereich Social Media. Folgen Sie uns, um tagesaktuell informiert zu werden.