Sitemap

Was ist eine Sitemap?

Man könnte die Sitemap auch als die Landkarte einer Website beschreiben, denn sie ist eine Datei in der ein Webmaster die einzelnen Seiten einer Website auflisten kann. Hierdurch wird eine klare Strukturierung erzeugt die unter anderem der SEO (Search Engine Optimization) positiv beeinflusst indem man Google und andere Suchmaschinen wissen lässt wie die Inhalte der Website strukturiert sind. Die Suchmaschinen-Webcrawler (automatisches Analyseprogramm zur Indexierung von Websiten) wie der Googlebot lesen diese Datei um die Website intelligenter crawlen zu können.

Die Wichtigkeit der Sitemap für die Indexierung einer Website

Bei kleineren und mittleren Projekten ist es für die Webcrawler meist kein Problem alle Seiten des Webauftritts zu durchsuchen, sofern eine gute interne Verlinkung vorhanden ist. Bei großen Projekten und umfangreicheren Projekten besteht jedoch die Gefahr, dass Suchmaschinenbots neue Seiten eines Webprojekts übersehen. Was sind die Gründe dafür?

  • Die Webseite ist sehr umfangreich, d.h. sie enthält viele Unterseiten (z.B. Online-Shop, Verlag).
  • Die einzelnen Inhaltsseiten sind schlecht miteinander verlinkt oder gar voneinander getrennt (bzw. einzelne Seiten des Webprojekts verweisen nicht aufeinander).
  • Die Website ist neu und es gibt noch keine oder nur wenige extern eingehende Links, die auf einzelne Seiten des Webauftritts hinweisen.

Unterschiedliche Arten von Sitemaps

Man unterscheidet zwischen HTML- und XML-Sitemaps.
Eine HTML-Sitemap ist meist eine Orientierungshilfe für den Nutzer einer Website und vergleichbar mit einem Inhaltsverzeichnis. Sie ist auf der Website als eine separate Unterseite implementiert auf der die einzelnen Webadressen (URLs) innerhalb der Website aufgelistet sind. Klickt der Nutzer auf eine URL wird er zur entsprechenden Seite weitergeleitet.
XML-Sitemaps unterscheiden sich im Aufbau von der HTML-Sitemap. Sie sind natürlich ebenfalls in einem für Suchmaschinen lesbaren Format gespeichert, sind jedoch in einem Sonderformat verfasst, welches zusätzliche Metadaten über jede URL enthält. Diese Daten können beispielsweise das Datum der letzten Aktualisierung, Änderungshäufigkeiten oder die Wichtigkeit der URL enthalten.

Erstellen, anlegen und anmelden der Sitemap

Das Erstellen der Sitemaps kann über verschiedene Wege erfolgen. Die meisten Content Managementsysteme und Shopsysteme enthalten eine einfache Funktion zum erstellen der Sitemap. Sofern man keine dieser Varianten nutzt gibt es online verschiedene Sitemap-Generatoren die man nutzen kann. Die erstellte Sitemap muss im Anschluss zunächst lokal auf dem Rechner gespeichert und danach ins Hauptverzeichnis der Website mithilfe eines FTP-Programms hochgeladen werden.
Webmaster können die Sitemaps direkt über die jeweiligen Webmaster Tools der Suchmaschinen einreichen. Hierbei können verschiedene Sitemaps eingereicht werden und man kann einen Überblick über die Richtigkeit sowie deren Indexierungsstatus erhalten.

Zurück

Welke Newsletter

Erhalten Sie monatlich News rund um die Themen:

Unternehmensführung, Marke, Ertragssteigerung, Mitarbeiterbindung, Digitalisierung, CSR

Kontakt Aufnehmen

Welke Consulting Gruppe®
Garnisonsring 33
57072 Siegen
Germany

info@wcg.de
Phone +49 271 3135-0
Fax +49 271 3135-199
Seit 1993

Auszeichnungen

Auszeichnungen sind ein Qualitätsmerkmal! Überzeugen Sie sich selbst!

Social Media

Finden Sie uns im Bereich Social Media. Folgen Sie uns, um tagesaktuell informiert zu werden.