Die Identität einer Marke

Was versteht man eigentlich unter der Identität einer Marke?

Es besteht kein Zweifel: Das wichtigste Merkmal einer Marke ist in der Tat ihre Identität. Denn nur eine Marke mit ausgeprägter und wiedererkennbarer Identität, die die Unternehmenskultur widerspiegelt, hat das Potenzial sich zu einer erfolgreichen Marke zu entwickeln und sich auf diese Weise optimal auf dem Markt zu positionieren. Diese Identität der Marke ergibt sich aus dem Verhältnis zwischen Marke und Mensch. Ein Grund dafür ist, dass die Identität und der Charakter einer Marke unmittelbare und deutliche Parallelen zu der Person oder den Personen, die Sie kreiert haben, aufweist.

2018-01-08
Welke Consulting Gruppe
  • Asmira Husejnovic Asmira Husejnovic Praktikantin Marketing Welke Consulting Gruppe

Dabei ergibt sich die Markenidentität durch das menschliche Dasein bzw. sie wird durch die Menschen repräsentiert. Eine Marke ist deshalb nur eine Marke, weil sie von den Menschen verinnerlicht wird und sie ihr eine eigene Identität zuweisen. Die Identität einer Marke kann man mit der Persönlichkeit eines Menschen vergleichen, wenn nicht sogar gleichsetzten.

Unter Persönlichkeit versteht man das, was den Menschen zum einzigartigen und unverwechselbaren Individuum macht, was ihn also ausmacht. Genauso muss man sich die Identität einer Unternehmensmarke vorstellen. Wie die Persönlichkeit den Menschen repräsentiert, so repräsentiert die einzigartige wiedererkennbare Identität einer Marke das Unternehmen. Je authentischer und identitätsstärker die Marke ist, desto positiver beeinflusst sie den Erfolg des Unternehmens.

Wie man Ihrer Marke eine Identität verleiht und sie zum Leben erweckt

Was macht eine identitätsstarke Marke aus?

Um eine identitätsstarke Marke zu schaffen, spielen mehrere Faktoren eine bedeutende Rolle. Dabei ist der wichtigste Bestandteil einer Unternehmensmarke, der Markenkern des Unternehmens. Das liegt hauptsächlich daran, dass das Wertegefüge wichtige Leitlinien des Unternehmens beinhaltet und widerspiegelt. Es ist zu berücksichtigen, dass die Identität einer Marke nicht auf die Schnelle, von heute auf Morgen entsteht. Es ist vielmehr ein zeitlicher Entfaltungsprozess. Die Markenidentität entfaltet sich im Laufe eines gewissen Zeitraums, entweder zur einen identitätsstarken und erfolgsorientierten Marke, oder auch nicht.

Wichtige Faktoren der Identitätsentwicklung einer Marke

Die Identitätsentwicklung einer Marke wird durch unterschiedliche Faktoren beeinflusst und geprägt und als Markenwert des Unternehmens dargestellt. Diese Unternehmenswerte sind:

  1. der Markenkern eines Unternehmens
  2. die Grundwerte eines Unternehmens
  3. die Orientierungswerte eines Unternehmens
  4. und letztendlich die zu berücksichtigenden Trendwerte

Der Markenkern kennzeichnet einen stabilen inneren Charakter, der nicht austauschbar oder veränderbar ist. Die Grundwerte eines Unternehmens können beispielsweise mit den Werten einer Familie gleichgesetzt und verglichen werden. Dabei handelt es sich um schon gegebene Werte, die man sich nicht auf Anhieb aussuchen oder beeinflussen kann, wie beispielsweise in welche Familie man hineingeboren wird. Bei den Orientierungswerten handelt es sich, wie der Begriff schon verdeutlicht, um die Orientierung eines Unternehmens.  Also um das, was man im erheblichen Maße beeinflussen kann. Beim Menschen wäre das zum Beispiel die Berufsauswahl. Die Trendwerte spielen auch eine sehr wichtige Rolle. Die Trendwerte beziehen sich auf wichtige Zukunftspläne eines Unternehmens.

Dabei gilt es in erster Linie bedeutende Ziele zu setzen und Fragen zu beantworten wie zum Beispiel:

  • Was will ich erreichen?
  • Wo will ich mein Unternehmen hinsteuern?
  • Welche Umsätze will ich erreichen?
  • Wo sehe ich das Unternehmen zukünftig? usw.

Die gesetzten Ziele beeinflussen die Erfolgsquote des Unternehmens und die Identitätsentwicklung der Marke. Letztendlich ist der Markenkeks der Grundstein einer Marke. Deshalb ist es auch von enormer Bedeutung, dass der Markenkern die Werte des Unternehmens widerspiegelt und prägt. Es gilt aber nicht nur das visuelle Markenbild an das Unternehmen anzupassen, man muss die Marke vor allem spürbar machen. Diese Ziele erreicht man, indem jeder einzelne Mitarbeiter des Unternehmens die Marke sowohl emotional als auch kognitiv  verinnerlicht.

Damit ein Unternehmen die Identität der Marke bewahren kann, ist es besonders wichtig, dass Mitarbeiter und die Führungsstrategie die Marke des Unternehmens selbst  leben und sie dadurch  erlebbar  machen. Auf diese  Art entstehen nämlich starke Marke. Ein Mercedes Händler zum Beispiel, der privat einen Porsche fährt, schadet der Marke Mercedes.

Fazit:

Zusammenfassend kann man sagen, dass die jeweiligen Parallelen zwischen Mensch und Marke als Unternehmenspersönlichkeit wahrgenommen werden können. Die Marke eines Unternehmens muss  von Authentizität und Identität des Unternehmens geprägt sein. Sie muss eine Antwort auf folgende Fragen geben, damit sie als eine Marke mit Identität bezeichnet werden kann:

  • Wofür steht Ihre Marke?
  • Was ist Ihre Marke und wie ist sie?
  • Wie führt sie ihre Beziehungen?
  • Wodurch zeichnet sie sich aus?
  • Was kann sie und was nicht?
  • Was ist ihr wichtig?
  • Was strahlt das Erscheinungsbild einer Marke aus?

Wenn Ihre Marke all diese Fragen beantworten kann, dann sind Sie auf dem richtigen Weg zum Erfolg durch eine  Marke, die Identität ausstrahlt.

Beginnen Sie jetzt mit strategischer Markenführung

Welke Newsletter

Erhalten Sie monatlich News rund um die Themen:

Unternehmensführung, Marke, Ertragssteigerung, Mitarbeiterbindung, Digitalisierung, CSR

Kontakt Aufnehmen

Welke Consulting Gruppe®
Garnisonsring 33
57072 Siegen
Germany
info@wcg.de
Phone +49 271 3135-0
Fax +49 271 3135-199

Auszeichnungen

Auszeichnungen sind ein Qualitätsmerkmal! Überzeugen Sie sich selbst!

Social Media

Finden Sie uns im Bereich Social Media. Folgen Sie uns, um tagesaktuell informiert zu werden.