Scrum

Agiles Projektmanagement

Scrum ist eine Methode des agilen Projektmanagements. Scrum will Prozesse vereinfachen, indem die Rollen der Projektmitglieder völlig neu geordnet werden. Daher gibt es Im Scrum-Prozess drei Rollen: den Product-Owner, den Scrum-Master und das Projektteam.

Entscheidend ist, dass die Teammitglieder selbstorganisiert arbeiten und jeder andere Kompetenzen mitbringt – das Team ist also interdisziplinär.

Die Scrum-Rollen:

Die erste Rolle übernimmt der Product-Owner. Er vertritt alle, die ein Interesse am Erfolg des Produkts haben. Er muss die Vision des Produkts haben und wissen, was die Kunden erwarten. Ihm werden zum Ende des Projekts alle Ergebnisse vorgestellt und seine Aufgabe ist es zu überprüfen, ob die gelieferten Ergebnisse der vorher festgelegten Definition of Done entsprechen.

Der Scrum-Master trägt die Verantwortung für den Scrum-Prozess. Er ist Moderator und Unterstützer des Projektteams und vermittelt zwischen Product-Owner und dem Team. Seine Aufgabe ist es, den Workflow zu erhalten, indem er Ressourcen beschafft und die Zusammenarbeit koordiniert. Dadurch soll er sicherstellen, dass sich das Projektteam ungestört auf seine Aufgaben konzentrieren kann.

Die dritte Rolle stellt das Projektteam dar. Es besteht aus mindestens 2 und maximal 10 Personen, von denen jeder unterschiedliche Kompetenzen und Qualifikationen aufweist. Dadurch ist das Team interdisziplinär aufgestellt. Grundlage der Scrum-Methode ist, dass das Team selbstorganisiert arbeitet. Es gibt keine Führungspersonen, alle haben die gleichen Rechte und Pflichten. Durch die selbstorganisierte Arbeit entsteht mehr Verantwortung für den einzelnen Mitarbeiter, trotzdem können sie jederzeit Rücksprache mit den anderen Teammitgliedern halten oder sich bei Fragen an den Scrum-Master wenden.

Der Scrum-Prozess:

Zu Beginn des Prozesses steht eine Produktvision. Um den Umsetzungsprozess zu veranschaulichen, werden die einzelnen Elemente und Funktionen in Form von sogenannten Story Cards dargestellt.

Aus den Story Cards wird ein Product-Backlog erstellt, welcher im Laufe des Projekts immer wieder an die Fortschritte oder veränderten Anforderungen angepasst werden soll. Um einen detaillierten Product-Backlog zu erstellen, werden die einzelnen Story Cards priorisiert. Dadurch kann sichergestellt werden, dass die wichtigsten Funktionen und Merkmale gleich zu Beginn abgearbeitet werden.

Der nächste Schritt ist die Erstellung eines Sprint-Backlogs. Sprints sind Time-Boxes von maximal 1 Monat, in denen sogenannte Tickets abgearbeitet werden. Bevor mit einem Sprint begonnen wird, wird im Sprint-Planning festgehalten, was als Nächstes erledigt werden soll und wie diese Aufgaben erledigt werden sollen.
Der Sprint-Backlog besteht also aus den Aufgaben, die umgesetzt werden sollen, einem konkreten Umsetzungsplan und einer Formulierung der „Definition of Done“.  Jedes Teammitglied übernimmt eigenverantwortlich Aufgaben – sogenannte Tickets – und arbeitet an diesen, bis die „Definition of Done“ erreicht ist.

Wichtig für die Umsetzung des Scrum-Prozesses sind die Daily-Scrums. Dieses Treffen wird im Idealfall täglich abgehalten, um sich über bereits erledigte und geplante Aufgaben auszutauschen. Jeder hat in diesen Besprechungen die Aufgabe, die Vision im Blick zu behalten und zu überprüfen, ob das Ziel des Sprints noch erreicht werden kann.

Um einen Sprint abzuschließen, wird ein Sprint-Review-Meeting abgehalten, indem das Team seine Ergebnisse dem Product-Owner vorstellt. Dieser überprüft, ob sie der Definition of Done und der Productvision entsprechen und nimmt sie dann ab. Somit wurde der Sprint erfolgreich abgeschlossen.

Zurück

Newsletter

Erhalten Sie monatlich News rund um die Themen:

Unternehmensführung, Marke, Ertragssteigerung, Mitarbeiterbindung, Digitalisierung, CSR

Ich habe den Datenschutz gelesen und akzeptiere diesen.

Kontakt Aufnehmen

WCG®
Garnisonsring 33
57072 Siegen
Germany

info@wcg.de
Phone +49 271 3135-0
Fax +49 271 3135-199
Seit 1993

Auszeichnungen

Auszeichnungen sind ein Qualitätsmerkmal! Überzeugen Sie sich selbst!

Social-Media

Finden Sie uns im Bereich Social Media. Folgen Sie uns, um tagesaktuell informiert zu werden.