Der Kampf um Aufmerksamkeit

Online Marketing & Sichtbarkeit im Netz

Durchschnittlich verbringt ein Deutscher vier bis fünf Stunden pro Tag im Internet. Egal, ob für private Zwecke oder berufliche Angelegenheiten, die Informationssuche spielt sich über das Netz ab. Klassische Informationsquellen werden kaum noch genutzt. Doch die Auffindbarkeit im Web und das Hervorstechen gegen Wettbewerber verlangt intensive Arbeit von Unternehmen. In der 20. Folge unseres Podcasts Creating Relevance könnt ihr erfahren...

✔ warum Online Marketing sowohl für B2C- als auch B2B-Unternehmen relevant ist,

✔ wie die Suchmaschine Google die Sichtbarkeit bewertet &

✔ weshalb die Investition in Online Marketing unumgänglich ist. 

Auch im B2B-Bereich ist die Botschaft angekommen. Ohne digitale Kanäle kann auf Dauer kein Business gehalten oder Wachstum generiert werden.

Entwicklung des Marketings

Jedem ist bestimmt schon einmal das klassische Marketing-Modell mit den 4 P's begegnet. Für eine erfolgreiche Marketingplanung war hier ein Marketing-Mix aus den Instrumenten Product, Price, Placement und Promotion entscheidend. In den letzten Jahren wurden dem Modell drei weitere P's hinzugefügt: People, Process und Physical Facilities. An dieser Entwicklung erkennt man, dass der Mensch in die Betrachtung mit einfließt, denn die ganzheitliche Unternehmensführung steht im Fokus. 

Das Online Marketing ist mittlerweile der größte Bestandteil von Marketingaktivitäten geworden, da wir uns mit ganz neuen Möglichkeiten befassen. Besonders persönliche Kontakte wurden durch die Pandemie in den letzten Jahren heruntergefahren. Seit dieser Zeit haben sich menschliche Kontakte digitalisiert. Das Online Marketing schafft Plattformen, um diese Kontakte wieder aufzugreifen und Menschen auf digitalem Weg anzusprechen.

Google ist ein intelligentes Wesen. Es entwickelt sich permanent weiter und wird immer sensibler, auch in Bezug auf die Faktoren zur Sichtbarkeit einer Website.

Die eigene Sichtbarkeit verbessern

Zuallererst sollte sich ein Unternehmen deutlich machen, was Sichtbarkeit überhaupt bedeutet und warum es in SEO (Search Engine Optimization - der Bereich, der sich mit der Sichtbarkeit einer Website befasst) investieren sollte. Im nächsten Schritt sollte es die eigene Präsenz im Web analysieren - hierzu kann eine einfache Google-Suche weiterhelfen. Stehen andere Wettbewerber über mir? Werde ich überhaupt auf der ersten Seite der Suchmaschine angezeigt? Falls dies nicht der Fall sein sollte, muss die eigene Sichtbarkeit verbessert werden.

Im dritten Schritt sollte das Unternehmen definieren, wo es hin möchte und welche Ziele infrage kommen. Wird der Fokus auf die Neukundenakquise, das Recruiting oder die Bestandskundenpflege gelegt? Die Zielsetzung sollte mit konkreten Zahlen versehen werden, denn daran orientieren sich Maßnahmen und schlussendlich das Budget. Zusätzlich sollte man auch andere Möglichkeiten wie Social Media oder Advertising, die zur Erreichung der Ziele ihren Beitrag leisten könnten, in Betracht ziehen.

Steigern Sie Ihre digitale Präsenz!

Newsletter

Erhalten Sie monatlich News rund um die Themen:

Unternehmensführung, Marke, Ertragssteigerung, Mitarbeiterbindung, Digitalisierung, CSR

Kontakt Aufnehmen

WCG®
Garnisonsring 33
57072 Siegen
Germany

info@wcg.de
Phone +49 271 3135-0
Fax +49 271 3135-199
WCG Seit 1993

Auszeichnungen

Auszeichnungen sind ein Qualitätsmerkmal! Überzeugen Sie sich selbst!

Social-Media

Finden Sie uns im Bereich Social Media. Folgen Sie uns, um tagesaktuell informiert zu werden.