Zukunft gestalten:

The New Normal

Das Jahr 2020 war ein Jahr voller Unsicherheit. Und auch 2021 wird uns aller Voraussicht nach viel abverlangen - trotzdem haben wird die Möglichkeit, die Krise als Chance zu betrachten. Wir müssen uns frei machen von bekannten Mustern und veralteten Denkweisen. „Das haben wir aber schon immer so gemacht“ gehört der Vergangenheit an. Jetzt sind wir angewiesen auf ein unternehmerisches Denken und Handeln, dass eine klare Vision hat und proaktiv in die Zukunft blickt.

Nur weil ich bei einer Vollsperrung die Autobahn verlasse und über Land fahre, heißt es nicht, dass ich mein Ziel aus den Augen verliere.

Einschneidende Ereignisse bieten die Chance, das was bisher war, kritisch zu hinterfragen

Zukunft findet nie so statt, wie wir erwarten oder erhoffen.

Die Zukunft ist eine Illusion, wir können grundsätzlich alles in der Zukunft erreichen und planen. Trotzdem sehen wir die Zukunft oft als ungewisses, beängstigendes Gebilde an - diese Angst und das dadurch entstehende passivere Handeln werden in Krisenzeiten nur verstärkt. Doch dabei vergessen wir oft, dass Individuen, Organisationen und auch ganze Gesellschaften in Krisen über sich selbst hinauswachsen können! 
Krisen zeigen uns auf besonders drastische Art und Weise unsere Missstände und Mängel auf. Deswegen sind aus vergangenen Krisen Modernisierungsschübe, bahnbrechende neue Techniken und auch ein verändertes Selbstbild der Gesellschaft hervorgegangen. Das Schlüsselprinzip ist, dass die Menschheit aus ihren Fehlern lernt - wir scheitern und versuchen einen anderen Weg. Zur Not auch immer und immer wieder. 

 

Sehr schnelles Wachstum. Marktübersättigung. Mergerismus.

Krisen beenden Exzesse. Wir werden mit unseren eigenen Problemen konfrontiert und haben keine andere Wahl, als uns mit ihnen zu beschäftigen, wenn wir die Krise überstehen wollen. 
Krisen sind schmerzhaft: Umbrüche und Erneuerungen werden fast erzwungen - und bleibt ja nicht viel anders möglich, als uns anzupassen. Doch sie machen uns auch frei von dem, was uns bis jetzt in unserer Komfortzone gehalten hat: Festgefahrene Denkmuster, "Das haben wir schon immer so gemacht". Das macht den Umbruch für uns nicht angenehmer, öffnet uns aber eine Menge Chancen: Nach dem ersten Schmerz können wir mit dem anstrengenden Neubeginn starten. Wir sind nicht mehr an bekannte Muster gebunden, sondern sind auf Kreativität und den Mut zur Veränderung angewiesen.

Sie wollen Ihr Unternehmen zukunftsfähig aufstellen?
Transformation

Transformation

Unternehmensoptimierung durch Change-Prozesse

Change-Prozesse im Unternehmen lösen oft Skepsis und Angst bei Mitarbeitern und Partner aus - Angst davor, dass nicht so bleibt wie zuvor, das sich alles verändert.

Schaut man jedoch genauer hin, merkt man schnell, dass gar nicht so viele Veränderungen auf uns zukommen: Der Change-Prozess startet mit dem "KEEP". Was hat uns bis jetzt nach vorne gebracht? Was ist wichtig für unseren Erfolg? Behalten werden sollte, was nützlich ist. Weiter geht es mit dem "CHANGE". Was müssen wir ändern, um erfolgreicher/ nachhaltiger/ effizienter sein zu können? Warum müssen wir dies ändern? Und wenn wir verändert haben, was verändert werden muss - dann folgt das "ADD". Es werden neue Ziele, neue Technologien, neue Visionen gesucht, die in Zukunft im Unternehmen umgesetzt werden sollen. 

Mehr erfahren
Ändern, was zu ändern ist

Ändern, was zu ändern ist

Aus reiner Angst vor einem möglichen Ende des Fortschrittes, wird überall nur noch Geringfügigkeit statt flächenhafter Abdeckung von Möglichkeiten gesehen.

 Zeiten ändern sich, was jedoch viele hierbei vergessen, ist, dass wir uns mitverändern. Versucht man, Unterschiede bei sich und der Welt allgemein zu suchen und zu finden, so erfährt man schnell, wo sich etwas verändert oder gar bereits verändert hat. Hat man also eine Veränderung entdeckt, so versucht man einzuschätzen und zu prüfen, ob sich jene aufhalten lässt oder ob sie akzeptiert werden muss. Veränderung steckt in jedem von uns, jeder von uns hat das Potenzial, sich zu verändern, wenn er es nur genug will. Dabei sollten wir lernen, unserem Bauchgefühl mehr zuzutrauen und unsere Anpassungsfähigkeit nicht zu unterschätzen. Sehr vieles hat sich bereits verändert, vor allem die Natur und das, ohne dass wir es wirklich wahrgenommen haben, denn sie selbst besteht von Grund auf aus Veränderung und Anpassung. Die Natur ging stets vorwärts und änderte sich somit kontinuierlich zu etwas Neuerem, Positiverem.

Mit der passenden Strategie in die Zukunft
Wichtig ist, dass Unternehmen sich klar darüber werden, für welche geschäftlichen Abläufe eine Zukunftsorientierung infrage kommt. Bei solchen Fragen steht Ihnen die WCG zur Seite. Gemeinsam erarbeiten wir eine Strategie, die sich zu zukunftsorientierten Bereichen Ihres Unternehmens abbildet und definiert.

Mehr erfahren

Jetzt ist die Zeit Muster zu durchbrechen und etwas Neues zu beginnen!

Sie wollen mit uns Ihre Zukunft gestalten?

Newsletter

Erhalten Sie monatlich News rund um die Themen:

Unternehmensführung, Marke, Ertragssteigerung, Mitarbeiterbindung, Digitalisierung, CSR

Ich habe den Datenschutz gelesen und akzeptiere diesen.

Kontakt Aufnehmen

WCG®
Garnisonsring 33
57072 Siegen
Germany

info@wcg.de
Phone +49 271 3135-0
Fax +49 271 3135-199
Seit 1993

Auszeichnungen

Auszeichnungen sind ein Qualitätsmerkmal! Überzeugen Sie sich selbst!

Social-Media

Finden Sie uns im Bereich Social Media. Folgen Sie uns, um tagesaktuell informiert zu werden.