Markenverschleiß

Markenverschleiß: Brand Erosion

Markenverschleiß kann unter anderem auftreten, wenn ein Unternehmen den Leistungskern, das Produktdesign oder die Verpackungsgestaltung vernachlässigt. Hierdurch kommt es zu einem Attraktivitätsverlust, der dazu führt, dass die Umsätze nachlassen. Ein weiterer Risikofaktor für einen Markenverschleiß kann jedoch auch das Brand Milking sein. Hierbei überträgt ein Unternehmen seine Marke auf noch andere seiner Produkte, wodurch die Marke das was sie ausmacht, nämlich ihre Einzigartigkeit, verliert. Kommt es nun in Folge des Markenverschleißes zu einem zu großen Umsatzeinbruch, so ist es ratsam, die Marke vom Markt zu nehmen. Ist dies noch nicht der Fall, so ist eventuell eine Repositionierung ratsam.

Möglichkeiten Markenverschleiß vorzubeugen

Was kann man jetzt aber tun, um dem völligen Markenverschleiß und somit dem Markentod zu entgehen? Im Folgenden werden vier Präventionsmaßnahmen vorgestellt, die einen Markentod verhindern sollen.  

1. Entwicklung einer langfristigen Markenphilosophie

Möchte man eine aussagekräftige und langlebige Marke etablieren, so ist es wichtig diese bereits von Anfang an mit starken eigenen Werten zu füllen, anstatt jedem neuen Trend nachzueifern. Viele dieser sogenannten Trends haben eine geringe Halbwertszeit und schaden Ihrer Marke eher, wenn Sie diese voll und ganz nach besagten Trends ausrichten. 

2. Unverzügliche Beseitigung von Problemen in Kundenservice und PR

Bemerkt ein Unternehmen Probleme jeglicher Art in seinem Kundenservice oder im PR-Bereich, so sollte es schnellstmöglich handeln. Anstatt die vorhandenen Schwierigkeiten zu verdrängen oder gar unter den Teppich zu kehren, sollte das Unternehmen sich diesen stellen, sodass es effektiv hiergegen vorgehen kann. Erst nach einer Auflösung der Probleme kann das Unternehmen wieder unbeschwert seinem Tagesgeschäft nachgehen und voranschreiten. 

3. Entwicklung eines Prämienprogramms

Eine vielseitig eingesetzte Möglichkeit die eigene Marke beliebter zu machen ist der Einsatz von Treueprämien. Indem Unternehmen ihre derzeitigen Kunden mit Treueprämien belohnen, steigern sie dessen Markenvertrauen und somit letztendlich die Kundenloyalität, die dem Unternehmen entgegengebracht wird.

4. Einzigartigkeit geht über Nachahmung

Ein Unternehmen sollte stets sicherstellen, dass es eigene Marketingstrategien entwickelt und durchführt, anstatt die eines anderen Unternehmens lediglich zu kopieren. Zum einen könnten alteingesessene Kunden durch die fremd wirkenden Marketingansätze verwirrt werden und zum anderen lässt sich durch eine der Konkurrenz so ähnlichen Marketingkampagne keine langfristige Markenbindung aufbauen.

Zurück zur Liste

Welke Newsletter

Erhalten Sie monatlich News rund um die Themen:

Unternehmensführung, Marke, Ertragssteigerung, Mitarbeiterbindung, Digitalisierung, CSR

Kontakt Aufnehmen

Welke Consulting Gruppe®
Garnisonsring 33
57072 Siegen
Germany
info@wcg.de
Phone +49 271 3135-0
Fax +49 271 3135-199

Auszeichnungen

Auszeichnungen sind ein Qualitätsmerkmal! Überzeugen Sie sich selbst!

Social Media

Finden Sie uns im Bereich Social Media. Folgen Sie uns, um tagesaktuell informiert zu werden.