Net Promoter Score (NPS)
Glossar

Net Promoter Score (NPS)

Der Schlüssel zur Kundenzufriedenheit und -loyalität

In der heutigen Geschäftswelt, die von einem immer stärkeren Fokus auf Kundenorientierung geprägt ist, ist es entscheidend, die Meinungen und Gefühle Ihrer Kunden zu verstehen. Hier kommt der Net Promoter Score (NPS) ins Spiel, eine weit verbreitete Kennzahl, die Unternehmen hilft, die Loyalität und Zufriedenheit ihrer Kunden zu messen und zu steigern. In diesem Glossarartikel werden wir den NPS von Grund auf beleuchten, seine Bedeutung für Unternehmen erörtern und aufzeigen, wie er genutzt werden kann, um wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen.


Was ist der Net Promoter Score (NPS)?

Der Net Promoter Score (NPS) ist eine Kennzahl, die entwickelt wurde, um die Loyalität von Kunden gegenüber einem Unternehmen, einer Marke oder einem Produkt zu messen. Er wurde erstmals von Fred Reichheld in einem Artikel für die Harvard Business Review im Jahr 2003 vorgestellt und hat sich seitdem als eine der wichtigsten Metriken für die Kundenbindung etabliert.


Berechnung des Net Promoter Score (NPS)

Der Net Promoter Score (NPS) ist eine einfache, aber wirkungsvolle Methode zur Messung der Kundenzufriedenheit und Loyalität. Die Berechnung des NPS basiert auf den Antworten der Kunden auf eine einzige Frage: "Auf einer Skala von 0 bis 10, wie wahrscheinlich ist es, dass Sie unser Unternehmen/Produkt/diese Dienstleistung an Freunde oder Kollegen weiterempfehlen?" Die Berechnung des NPS erfolgt in mehreren Schritten:

Schritt 1: Einteilung der Kunden in Kategorien

Die Kunden werden in drei Kategorien eingeteilt, basierend auf ihrer Bewertung:

  • Promotoren (Bewertung 9-10): Kunden, die Ihr Unternehmen enthusiastisch empfehlen und als Botschafter fungieren könnten.
  • Passive (Bewertung 7-8): Kunden, die zufrieden sind, aber nicht begeistert. Sie sind weniger wahrscheinlich, aktiv zu empfehlen.
  • Detraktoren (Bewertung 0-6): Kunden, die unzufrieden sind und möglicherweise negative Kommentare abgeben.

Schritt 2: Berechnung des Prozentsatzes der Promotoren, Passiven und Detraktoren

Ermitteln Sie den Prozentsatz der Kunden in jeder Kategorie, indem Sie die Anzahl der Kunden in jeder Kategorie durch die Gesamtzahl der Befragten teilen und mit 100 multiplizieren, um den Prozentsatz zu erhalten.

Schritt 3: Berechnung des NPS

Subtrahieren Sie den Prozentsatz der Detraktoren vom Prozentsatz der Promotoren, um den NPS zu berechnen. Die Formel lautet:

Net Promoter Score (NPS)

Beispiel zur Berechnung des NPS

Angenommen, Sie haben 300 Kunden befragt, von denen 150 Promotoren (50%), 100 Passive (33,33%) und 50 Detraktoren (16,67%) sind. Die Berechnung würde wie folgt aussehen:

Net Promoter Score (NPS)

In diesem Beispiel beträgt der Net Promoter Score 33,33.

Interpretation des NPS

Der NPS kann Werte zwischen -100 und +100 annehmen. Ein positives Ergebnis (über 0) deutet darauf hin, dass es mehr Promotoren als Detraktoren gibt, was auf eine insgesamt positive Kundenstimmung hinweist. Je höher der NPS, desto stärker ist die Kundenloyalität und Zufriedenheit.

Ein NPS von +50 oder höher wird oft als hervorragend betrachtet, während ein NPS von -50 oder niedriger auf ernsthafte Probleme hinweisen kann, die dringend angegangen werden müssen.

Die Berechnung des NPS ermöglicht es Unternehmen, die Kundenbindung und -zufriedenheit zu quantifizieren und gezielte Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Produkte, Dienstleistungen und Prozesse zu ergreifen. Dieses einfache, aber aussagekräftige Instrument kann dazu beitragen, langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen und den Unternehmenserfolg zu steigern.


Leitfaden zur Durchführung des Net Promoter Score (NPS)

Die Durchführung des Net Promoter Score (NPS) ist ein entscheidender Schritt für Unternehmen, um wertvolles Feedback von Kunden zu sammeln und die Kundenzufriedenheit zu messen. Hier sind die Schritte und bewährten Praktiken, die Sie bei der Implementierung des NPS in Ihrem Unternehmen beachten sollten:

1. Klare Ziele setzen

Bevor Sie mit der Umsetzung des NPS beginnen, sollten Sie klare Ziele und Erwartungen festlegen. Was möchten Sie mit dem NPS erreichen? Welche spezifischen Fragen möchten Sie beantworten? Seien Sie sich darüber im Klaren, was Sie aus den Ergebnissen ableiten möchten, um gezielt auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden einzugehen.

2. Die richtige Frage formulieren

Die NPS-Frage sollte einfach und klar formuliert sein, um eine klare Antwort zu erhalten. Die Standardfrage lautet: "Auf einer Skala von 0 bis 10, wie wahrscheinlich ist es, dass Sie unser Unternehmen/Produkt/diese Dienstleistung an Freunde oder Kollegen weiterempfehlen?" Stellen Sie sicher, dass Ihre Frage genau auf Ihr Unternehmen und Ihre Branche zugeschnitten ist, um relevante Ergebnisse zu erhalten.

3. Die Auswahl der Umfragezeitpunkte

Überlegen Sie, wann Sie die NPS-Umfrage durchführen möchten. Dies kann nach einem Kauf, nach einer Interaktion mit Ihrem Unternehmen oder in regelmäßigen Abständen geschehen. Berücksichtigen Sie den Kundenlebenszyklus und wählen Sie geeignete Zeitpunkte aus, um Feedback zu sammeln.

4. Die richtige Skala verwenden

Verwenden Sie die standardisierte Skala von 0 bis 10 für die Bewertung. Stellen Sie sicher, dass die Kunden verstehen, wie sie die Skala nutzen sollen (0 bedeutet überhaupt nicht wahrscheinlich, 10 bedeutet sehr wahrscheinlich). Klären Sie, dass es keine richtige oder falsche Antwort gibt.

5. Kundenkommunikation und -engagement

Informieren Sie Ihre Kunden darüber, dass Sie den NPS zur Verbesserung Ihrer Produkte oder Dienstleistungen verwenden werden. Betonen Sie, wie wichtig ihr Feedback ist, und ermutigen Sie sie zur Teilnahme an der Umfrage. Transparenz und Vertrauen sind entscheidend, um eine hohe Beteiligungsrate zu erzielen.

6. Implementierung der NPS-Umfrage

Nutzen Sie verschiedene Kanäle zur Durchführung der Umfrage, wie E-Mail, Website-Pop-ups, SMS oder soziale Medien. Stellen Sie sicher, dass die Umfrage benutzerfreundlich ist und auf verschiedenen Geräten gut funktioniert. Halten Sie die Umfrage kurz und einfach.

7. Datenanalyse und Auswertung

Sammeln Sie die NPS-Ergebnisse und analysieren Sie sie regelmäßig. Segmentieren Sie die Daten nach Kundengruppen, Produkten oder Regionen, um spezifische Trends und Muster zu erkennen. Identifizieren Sie Ihre Promotoren, Passive und Detraktoren.

8. Maßnahmen ergreifen

Verwenden Sie die NPS-Ergebnisse als Grundlage für konkrete Maßnahmen zur Verbesserung Ihrer Produkte, Dienstleistungen und Prozesse. Priorisieren Sie die Anliegen der Kunden und setzen Sie diese in Handlungen um. Kommunizieren Sie die vorgenommenen Verbesserungen an Ihre Kunden.

9. Regelmäßiges Feedback und Kontinuität

Der NPS sollte kontinuierlich gemessen und analysiert werden, nicht nur als Einzelereignis. Verfolgen Sie die Veränderungen im Laufe der Zeit und passen Sie Ihre Strategie entsprechend an.

10. Integration in die Unternehmenskultur

Schließlich ist es wichtig, den NPS in die Unternehmenskultur zu integrieren. Stellen Sie sicher, dass alle Mitarbeiter die Bedeutung des NPS verstehen und daran beteiligt sind, die Kundenzufriedenheit zu verbessern. Der NPS sollte nicht nur eine Kennzahl sein, sondern ein Instrument zur kontinuierlichen Verbesserung Ihrer Kundenbeziehungen und Ihres Unternehmenserfolgs.


Warum ist der NPS wichtig für Unternehmen?

Der NPS bietet eine Vielzahl von Vorteilen für Unternehmen:

Optimierung der Marketingstrategie

Die Identifizierung von Promotoren, Kunden, die Ihr Unternehmen enthusiastisch weiterempfehlen würden, ermöglicht es Unternehmen, gezielte Marketingstrategien zu entwickeln. Diese Promotoren sind bereits von Ihrer Marke überzeugt und können als lebende Werbetafeln dienen, indem sie positive Erfahrungen teilen und potenzielle Kunden beeinflussen. Indem Sie Promotoren aktiv einbinden und belohnen, können Sie deren Unterstützung nutzen, um Ihren Kundenstamm zu erweitern und den Umsatz zu steigern.

Priorisierung von Verbesserungsmaßnahmen

Die Erkennung von Detraktoren ist genauso wichtig wie die Identifizierung von Promotoren. Detraktoren weisen auf ungelöste Probleme oder Schwachstellen in Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung hin. Indem Sie sich gezielt mit ihren Anliegen befassen und deren Feedback nutzen, können Sie Verbesserungsmaßnahmen priorisieren und die Kundenzufriedenheit steigern. Dies kann dazu beitragen, Kundenverluste zu reduzieren und langfristig das Vertrauen in Ihre Marke wiederherzustellen.

Kundenspezifische Ansprache

Der NPS ermöglicht es Unternehmen, ihre Kundenbasis in verschiedene Segmente aufzuteilen. Dies ermöglicht eine personalisierte Ansprache und maßgeschneiderte Lösungen für unterschiedliche Kundengruppen. Promotoren könnten zum Beispiel von exklusiven Angeboten profitieren, während Detraktoren von speziellen Serviceleistungen oder Lösungen für ihre spezifischen Anliegen profitieren könnten. Diese gezielte Ansprache kann die Kundenbindung stärken und die Kundenloyalität erhöhen.

Steigerung der Kundenloyalität und des Kundenwerts

Durch die Arbeit an der Verbesserung der Kundenzufriedenheit und die Umwandlung von Detraktoren in zufriedene Kunden können Unternehmen die Kundenloyalität erhöhen. Loyalität führt zu langfristigen Kundenbeziehungen und einem höheren Kundenwert, da zufriedene Kunden eher wiederholte Käufe tätigen, größere Einkäufe tätigen und Ihr Unternehmen eher anderen empfehlen.

Kundenstimmung verfolgen

Durch regelmäßige NPS-Umfragen können Unternehmen Veränderungen in der Kundenstimmung im Laufe der Zeit verfolgen und auf Trends reagieren. Dies ermöglicht es, frühzeitig auf eventuelle Probleme oder Herausforderungen hinzuweisen, bevor sie sich zu größeren Problemen entwickeln. Unternehmen können die Daten aus den Umfragen verwenden, um Muster und Veränderungen in den Kundenbewertungen zu identifizieren. Zum Beispiel könnten sie feststellen, dass der NPS nach der Einführung eines neuen Produkts gestiegen ist, was darauf hinweisen könnte, dass die Kunden mit diesem Produkt besonders zufrieden sind. Oder sie könnten bemerken, dass der NPS in einer bestimmten Region sinkt, was auf regionale Herausforderungen hindeutet, die angegangen werden müssen.

Förderung von Verbesserungen

Der NPS kann als Leitfaden für Verbesserungen dienen. Unternehmen können gezielt Maßnahmen ergreifen, um den NPS zu erhöhen und die Kundenzufriedenheit zu steigern. Dies kann durch gezielte Verbesserungen an Produkten oder Dienstleistungen, Schulungen für Mitarbeiter im Kundenkontakt oder die Optimierung von Prozessen geschehen. Zum Beispiel, wenn Detraktoren häufig über längere Wartezeiten beim Kundenservice klagen, kann das Unternehmen reagieren, indem es den Kundenservice effizienter gestaltet. Auf diese Weise dient der NPS nicht nur als Bewertungsinstrument, sondern auch als Motor für kontinuierliche Verbesserungen, die die Kundenzufriedenheit langfristig steigern können.

Benchmarking und Wettbewerbsvergleich

Ein weiterer bedeutender Nutzen des Net Promoter Scores für Unternehmen besteht darin, dass er es ermöglicht, die eigene Leistung im Vergleich zur Konkurrenz zu bewerten. Unternehmen können ihren NPS mit dem NPS von Wettbewerbern in der Branche vergleichen, um festzustellen, wie sie in Bezug auf die Kundenzufriedenheit abschneiden. Dieses Benchmarking kann dazu beitragen, Stärken und Schwächen zu identifizieren und sich in einem wettbewerbsintensiven Markt besser zu positionieren.

Kundenrückgewinnung und Kundenbindung

Detraktoren, also unzufriedene Kunden, sind eine wertvolle Informationsquelle für Unternehmen. Indem sie sich gezielt mit den Gründen für ihre Unzufriedenheit auseinandersetzen, können Unternehmen Maßnahmen ergreifen, um diese Kunden zurückzugewinnen und ihre negativen Erfahrungen in positive umzuwandeln. Auf der anderen Seite bieten Promotoren die Möglichkeit, die Kundenbindung zu stärken, indem sie diese als Markenbotschafter nutzen und ihnen Anreize bieten, um ihre Loyalität zu belohnen.

Strategische Entscheidungen treffen

Der NPS kann Unternehmen bei der Ausrichtung ihrer strategischen Entscheidungen unterstützen. Wenn der NPS steigt, kann dies darauf hinweisen, dass die aktuellen Geschäftspraktiken effektiv sind. Sinkt er hingegen, könnte dies auf Probleme oder Veränderungen in den Marktbedingungen hinweisen. Dies ermöglicht es Unternehmen, proaktiv auf die Bedürfnisse und Erwartungen ihrer Kunden zu reagieren und ihre Strategien entsprechend anzupassen.

Transparenz und Kommunikation

Die Verwendung des NPS als Messinstrument für die Kundenzufriedenheit kann die Transparenz und Kommunikation sowohl intern als auch extern verbessern. Mitarbeiter erhalten ein klares Verständnis dafür, wie wichtig die Kundenzufriedenheit für das Unternehmen ist, und können sich besser auf gemeinsame Ziele ausrichten. Extern kann ein hoher NPS als Zeichen von Vertrauen und Qualität genutzt werden, um Kunden und Stakeholder zu beeindrucken und das Markenimage zu stärken.

Insgesamt spielt der Net Promoter Score eine entscheidende Rolle bei der Schaffung einer kundenorientierten Unternehmenskultur und bei der Steigerung des Unternehmenserfolgs. Durch die Identifizierung von Promotoren und Detraktoren, die Verfolgung der Kundenstimmung, die Förderung von Verbesserungen, Benchmarking und Wettbewerbsvergleiche, Kundenrückgewinnung, strategische Entscheidungen sowie Transparenz und Kommunikation können Unternehmen langfristig erfolgreich sein und eine starke Kundenbasis aufbauen.


Missverständnisse über den NPS und seine effektive Nutzung

Ein häufiges Missverständnis ist, dass der NPS allein ausreicht, um die Kundenzufriedenheit zu messen. Tatsächlich sollte der NPS als Teil eines umfassenderen Feedback- und Analyseprozesses betrachtet werden. Unternehmen sollten auch qualitative Daten sammeln, um die Gründe hinter den Bewertungen zu verstehen.

Um den NPS effektiv zu nutzen, ist es wichtig, kontinuierlich Feedback zu sammeln und die Ergebnisse in Aktionen umzusetzen. Es ist nicht nur wichtig, den Score zu kennen, sondern auch, wie er verbessert werden kann.


Fazit

Der Net Promoter Score ist ein leistungsstarkes Instrument, um die Kundenzufriedenheit und -loyalität zu messen und zu verbessern. Durch die Identifizierung von Promotoren und Detraktoren, die Verfolgung der Kundenstimmung und die aktive Nutzung der Ergebnisse können Unternehmen wertvolle Erkenntnisse gewinnen, die sich positiv auf ihren Erfolg auswirken können. Investieren Sie in den NPS, um Ihre Kunden besser zu verstehen und langfristige Beziehungen aufzubauen, die Ihr Unternehmen voranbringen werden.

Bereit, Ihre Unternehmensperformance zu steigern?

Die WCG steht Ihnen als erfahrener Unternehmensberater zur Seite, um Ihre Geschäftsziele zu erreichen und Ihr Unternehmen auf Erfolgskurs zu bringen. Unsere Expertise im Bereich des Net Promoter Scores (NPS) und der Kundenbindungsstrategien kann Ihnen dabei helfen, die Kundenzufriedenheit zu steigern und langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen.

Unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren!

Newsletter

Erhalten Sie monatlich News rund um die Themen:

Unternehmensführung, Marke, Ertragssteigerung, Mitarbeiterbindung, Digitalisierung, CSR

Kontakt aufnehmen

WCG®
Garnisonsring 33
57072 Siegen
Germany

info@wcg.de
Phone +49 271 3135-0
Fax +49 271 3135-199
WCG Seit 1993

Auszeichnungen

Auszeichnungen sind ein Qualitätsmerkmal! Überzeugen Sie sich selbst!

Social-Media

Finden Sie uns im Bereich Social Media. Folgen Sie uns, um tagesaktuell informiert zu werden.