Ausbildung zu Zeiten der Pandemie - geht das?

Ausbildung zu Zeiten der Pandemie. Das heißt arbeiten im Home-Office, lernen auf Distanz, kaum persönlicher Kontakt in Unternehmen und Schule. Dass das ein guter Start in den Berufsalltag sein soll, ist kaum vorstellbar. Und doch funktioniert es: Alexander Reeh ist seit einem Jahr Auszubildender bei der WCG. Wie er das erste Jahr seiner Ausbildung erlebt hat und was er sich für die kommenden zwei Jahre wünscht, erfahren Sie hier.

2021-08-31
Welke Consulting Gruppe
  • Paula PaulsenPaula PaulsenMarketingWCG GmbH & Co. KG

Bedenken, seine Ausbildung im Pandemie-Jahr zu beginnen, hatte Alexander grundsätzlich nicht. Zwar war es ungewiss, was corona-bedingt noch auf uns zukommen würde, doch Alexander freute sich nur noch darauf, sein Hobby endlich zum Beruf machen zu können. Seine Faszination fürs Design begleitet ihn schon seit seiner Jugend: Es geht vor Allem darum Dinge zu erschaffen und sich kreativ auszutoben. Die Abwechslungs- und Facettenreichheit von Design begeistert ihn immer wieder aufs Neue.  

Eine Ausbildung zu finden, war im letzten Jahr gar nicht so einfach – viele Unternehmen entschieden sich auf Grund der Unsicherheit durch Corona gegen neue Auszubildende. Zwar war es deswegen deutlich schwieriger einen Ausbildungsplatz zu finden, allerdings profitiert Alexander jetzt davon: In seiner Klasse sind weniger Mitschüler. Daher kann er viel individueller gecoacht werden und die Klasse kommt deutlich schneller mit den Inhalten voran. Das die Schule im vergangenen Jahr auch zeitweise online stattfand, hat ihn gar nicht gestört: „Unsere Lehrer haben uns auch im Distanzunterricht super bei unseren Aufgaben begleitet und wir konnten gleichzeitig sehr eigenständig arbeiten.“ 

In Distanz befand er sich auch während seiner beruflichen Ausbildung: Ein Großteil des Teams arbeitete im vergangenen Jahr im Homeoffice. Gerade bei einem kreativen Beruf wie dem Grafikdesign lernt man vor Allem durch praktische Erfahrungen und durch das Feedback der Kollegen. Doch auch online konnte Alexander viel fachliches Wissen dazugewinnen: durch eine unkomplizierte Kommunikation über Teams und die vielen digitalen Angebote der heutigen Zeit, über die man sich auch selbst viel Wissen aneignen kann.  

Trotzdem ist der Kontakt auf persönlicher Ebene im letzten Jahr in seinen Augen etwas zu kurz gekommen. Deswegen freut sich Alexander umso mehr, die restlichen zwei Jahre seiner Ausbildung intensiv mit seinem Team bei der WCG und seinen Mitschülern zu verbringen.  

Zur Frage, ob eine Ausbildung auch in Zukunft komplett digital ablaufen soll, hat Alexander eine klare Meinung: Die Mischung macht`s! Die schulische Ausbildung kann er sich sehr wohl digital vorstellen, ganz im Sinne eines Fernstudiums. Trotzdem schätzt er den persönlichen Kontakt zu seinen Kollegen und Mitmenschen – ab und zu Homeoffice klingt super – immer, muss es jedoch nicht sein!  

Wenn er jetzt auf sein erstes Ausbildungsjahr zurückblickt, fallen Alex sofort einige Dinge ein, die er neuen Auszubildenden raten würde: „Seid offen für Neues, probiert Dinge auch einfach mal aus und traut euch komplexere Aufgaben zu. Vor allem aber: Scheut nicht davor, Fragen zu stellen!“ Alex ist der Meinung, dass auch die Einstellung des Arbeitgebers entscheidend für eine erfolgreiche Lernzeit eines Auszubildenden ist. Denn Vertrauen ist der Schlüssel zum Erfolg. „Bei der WCG schätze ich besonders das große Vertrauen, das mir entgegengebracht wird. Ich durfte schon super früh Verantwortung für meine Aufgaben übernehmen und mich so viel schneller entwickeln. Auch wenn ich mich einer Aufgabe manchmal noch nicht zu 100% gewachsen fühlte, bin ich jede neue Aufgabe mit einem guten Gefühl angegangen – Schließlich habe ich Kollegen, die mir jederzeit zur Seite stehen und mich bei Fragen und Problemen immer unterstützen!“ 

Newsletter

Erhalten Sie monatlich News rund um die Themen:

Unternehmensführung, Marke, Ertragssteigerung, Mitarbeiterbindung, Digitalisierung, CSR

Ich habe den Datenschutz gelesen und akzeptiere diesen.

Kontakt Aufnehmen

WCG®
Garnisonsring 33
57072 Siegen
Germany

info@wcg.de
Phone +49 271 3135-0
Fax +49 271 3135-199
WCG Seit 1993

Auszeichnungen

Auszeichnungen sind ein Qualitätsmerkmal! Überzeugen Sie sich selbst!

Social-Media

Finden Sie uns im Bereich Social Media. Folgen Sie uns, um tagesaktuell informiert zu werden.